Pressestimmen

Anspruchsvoll komponierte Musik“ Queer.de

Auf ‚Colours For Jasmin‘ finden sich nun neben den beiden Vorboten 7 weitere Songs, unter denen der gefühlvolle Track ‚Back In Time‘ als Glanzlicht herausragt. Unbedingt mal reinhören!“ Echte-leute.de

Tolle Musik, leider zu wenig Tracks auf dem Album“ Mediennerd.de, 75 – 100%

Bunter Stil-Mix von der Sonneninsel Mallorca“ Hit-checker.de

Vincent Dean on WO WAS WANN

Vincent Dean: COLOURS FOR JASMIN – auf Erfolgskurs

Vincent Dean, gebürtiger Mallorquiner und Singer-Songwriter, arrangiert auf seinen neuen Album COLOURS FOR JASMIN (VÖ: 22. Juli 2016) seine schöpferische Dynamik und seine berührende Stimme zu einer farbenfrohen Liebeserklärung.

Sein musikalisches Bild malt er dabei gefühl- und temperamentvoll zugleich, formiert aus klassischen Funk- und Soulelementen und dem entscheidenden Schuss Pop jenen ganz besonderen Stil, der seine Musik in die heutige Zeit transportiert – ein individueller Soundmix für alle, die zwar die alten Zeiten schätzen, aber dennoch nicht stehen geblieben sind.

Auf seinem neuen Album “Colours for Jasmin” arrangiert der charismatische Singer-Songwriter Vincent Dean seine schöpferische Dynamik und seine berührende Stimme zu einer beeindruckenden, farbenfrohen Liebeserklärung. Sein musikalisches Bild malt er dabei gefühl- und temperamentvoll zugleich, formiert aus klassischen Funk- und Soulelementen und dem entscheidenden Schuss Pop jenen ganz besonderen Stil, der seine Musik in die heutige Zeit transportiert – ein individueller Soundmix für alle, die zwar die alten Zeiten schätzen, aber dennoch nicht stehen geblieben sind.

Dabei ist “Colours for Jasmin” auch eine Spiegelung seiner ganz eigenen Art, Musik lebendig werden zu lassen. “Ich war schon immer von visueller Ästhetik fasziniert. Malen, zeichnen, fotographieren, das Erschaffen von Animationen, aus all diesen Dingen heraus entfaltet sich meine Musik,” so der gebürtige Mallorquiner. “Insbesondere Farben sind wie geschaffen, musikalische Gebilde und Figuren zu kreieren.” So war es auch bei den “Colours for Jasmin”.

Inspirierende, visuelle Reise begleiten den Vollblut-Musiker bereits sein Leben lang. Das flirrend warme Licht seiner mediterranen Heimat, buntes Chaos in L.A, der vielfarbige Schmelztiegel London, das knallige Berlin, das leuchtend-flimmernde Barcelona. Überall hat Vincent mehrere Jahre seines Lebens verbracht, vor Ort mit zahllosen aussergewöhnlichen Musikern gearbeitet, u.a. mit Gambeat (Radio Bemba/Manu Chao) und Franz Plasa, der auch schon mit Künstlern wie Nena, Echt, Selig, Rio Reiser und Udo Lindenberg erfolgreich war…

http://wowaswann.eu/index.php?body=news&id=1478

Vincent Dean on Wild Magazin

 

Auf seinem neuen Album arrangiert der charismatische Singer-Songwriter Vincent Dean seine schöpferische Dynamik und seine berührende Stimme zu einer beeindruckenden, farbenfrohen Liebeserklärung.

Das Album “Colours for Jasmin” von Vincent Dean ist eine Spiegelung seiner ganz eigenen Art, Musik lebendig werden zu lassen. “Ich war schon immer von visueller Ästhetik fasziniert. Malen, zeichnen, fotographieren, das Erschaffen von Animationen, aus all diesen Dingen heraus entfaltet sich meine Musik,” so der gebürtige Mallorquiner. “Insbesondere Farben sind wie geschaffen, musikalische Gebilde und Figuren zu kreieren.” So war es auch bei den “Colours for Jasmin”. Diese Themen begleiten den Vollblut-Musiker bereits sein Leben lang. Das flirrend warme Licht seiner mediterranen Heimat, buntes Chaos in L.A, der vielfarbige Schmelztiegel London, das knallige Berlin, das leuchtend-flimmernde Barcelona. Überall hat Vincent mehrere Jahre seines Lebens verbracht, vor Ort mit zahllosen außergewöhnlichen Musikern gearbeitet, u.a. mit Gambeat (Radio Bemba/Manu Chao) und Franz Plasa, der auch schon mit Künstlern wie Nena, Echt, Selig, Rio Reiser und Udo Lindenberg erfolgreich war.

Vincent Dean 2016 klingt mal lasziv wie INXS, mal extravagant wie Prince, mal liebenswert verrückt wie die Chili Peppers („Too cool for school…“) Sogar Glamrock-Anleihen inszeniert er mit wunderbar angenehm überzeichnetem Pinselstrich und malt Sehnsuchtphantasien à la James Blunt, nur mit wärmerer Stimme und nicht so ermüdend. In seinem musikalischen Gemälde finden sich Gefühle tiefster Zuneigung ebenso, wie es an anderer Stelle anmutige Erotik und feurige Leidenschaft versprüht. Und wenn man glaubt, auf einmal einen jungen George Michael vorbei trällern zu hören, gerne. Passt nämlich. Überhaupt: die Welt braucht dringend wieder mehr Hammond Orgeln, WahWah´s und verführerische Background-Sängerinnen! Und ist hier gerade Shaft vorbei gelaufen..? Geradezu meisterhaft ist auch Deans Fähigkeit, anspruchvoll komponierte Musik in die Eingängigkeit von Smash-Formaten zu gießen.

Mit seiner Rückkehr auf die balearische Trauminsel schließt er nun mit „Colours for Jasmin“ jenen großen Kreis, den er all die Jahre über diesen Erdball gezogen hat, und öffnet ein neues Kapitel seines Lebens. Er hat Eindrücke gesammelt und Inspiration erfahren, er hat viele Menschen getroffen und mit eigentlich allen musiziert. Er wird die alten Zeiten immer zu schätzen wissen, hat aber mit diesem Album den nächsten Schritt getan. „Die Farben malen musikalische Bilder, auch die von „Colours for Jasmin“. Sie bewahren die besonderen Momente für die Ewigkeit. Es geht um Liebe und Schöpfung. Jasmin hat mich zu diesen Farben, Klängen und Rhythmen inspiriert. So sind sie ein Geschenk an die Muse meines Herzens und die Mutter meiner Tochter.“

http://wildmagazin.de/2016/07/160721_vin.htm

 

 

 

Vincent Dean on Regiomusik

http://www.regiomusik.de/pop/cd/vincent-dean-colours-for-jasmin.html

Auf seinem neuen Album „Colours for Jasmin“ arrangiert der charismatische Singer-Songwriter Vincent Dean seine schöpferische Dynamik und seine berührende Stimme zu einer beeindruckenden, farbenfrohen Liebeserklärung. Sein musikalisches Bild malt er dabei gefühl- und temperamentvoll zugleich, formiert aus klassischen Funk- und Soulelementen und dem entscheidenden Schuss Pop jenen ganz besonderen Stil, der seine Musik in die heutige Zeit transportiert – ein individueller Soundmix für alle, die zwar die alten Zeiten schätzen, aber dennoch nicht stehen geblieben sind.

 

Dabei ist „Colours for Jasmin“ auch eine Spiegelung seiner ganz eigenen Art, Musik lebendig werden zu lassen. „Ich war schon immer von visueller Ästhetik fasziniert. Malen, zeichnen, fotographieren, das Erschaffen von Animationen, aus all diesen Dingen heraus entfaltet sich meine Musik,“ so der gebürtige Mallorquiner. „Insbesondere Farben sind wie geschaffen, musikalische Gebilde und Figuren zu kreieren.“ So war es auch bei den „Colours for Jasmin“.

 

Inspirierende, visuelle Reise begleiten den Vollblut-Musiker bereits sein Leben lang. Das flirrend warme Licht seiner mediterranen Heimat, buntes Chaos in L.A, der vielfarbige Schmelztiegel London, das knallige Berlin, das leuchtend-flimmernde Barcelona. Überall hat Vincent mehrere Jahre seines Lebens verbracht, vor Ort mit zahllosen außergewöhnlichen Musikern gearbeitet, u.a. mit Gambeat (Radio Bemba/Manu Chao) und Franz Plasa, der auch schon mit Künstlern wie Nena, Echt, Selig, Rio Reiser und Udo Lindenberg erfolgreich war.

Vincent Dean on Mix 1

Vincent Dean veröffentlicht das Album ‘Colours for Jasmin’

Vincent Dean veröffentlicht am 22. Juli 2016 sein Album “Colours for Jasmin”. Der gebürtiger Mallorquiner zeigt sich musikalisch gefühl- und temperamentvoll zugleich. Klassische Funk- und Soulelementen vermischen sich mit dem entscheidenden Schuss Pop und bilden ein individuellen Soundmix für alle, die zwar die alten Zeiten schätzen, aber dennoch nicht stehen geblieben sind. Seine schöpferische Dynamik und seine berührende Stimme machen “Colours for Jasmin” zu einer farbenfrohen Liebeserklärung.

http://www.mix1.de/music/vincent-dean/colours-for-jasmin/

Vincent Dean on Southside Jams

Vincent Dean – Missing You

Vincent Dean’s album „Colours for Jasmin“ sounds like Prince and Mick Jagger, a blend of soulful funk driven pop music.

Hypnotic baselines,slick strat guitars and old school funky beats.

Molding sophisticated music into catchy tunes,

Vincent paints love stories on his beat driven musical canvas that sink under your skin.

 

 

Vincent Dean on Pure Volume

Vincent Dean – Missing You Music Video – Groove-a-Holic!

“I don’t believe in only writing when inspiration strikes as this would dramatically reduce the amount of work that I create.”

Vincent Dean, the Mallorca-born pop singer/songwriter makes fun, accessible pop tunes, with a funkiness akin to older Prince, but writing music isn’t a simple hobby for the hitmaker; it is his vocation.

Having travelled the world working with a slew of esteemed professionals in the recording and performance industry, he graduated from the Musicians Institute in Los Angeles in 2006 and began a career of professionally penning songs for global ad campaigns and the series Massiv Motors.

Vincent is about to release the sixth studio album he’s worked on, Colours For Jasmin, but it is the first under his own name as a solo artist. The lead single and music video, “Missing You,” in less than two weeks has 50,000 views which is enormous for a career debut. The same work ethic he developed as a musician for hire he applies to his solo work, and it is reflected in his meticulous production and clever song arrangement.

“I don’t have a scheduled time, but I do write lyrics, music, and produce every day, in some capacity to create or continue working on a song,” Vincent tells us. “Mostly I prefer to write in the morning and try to wake the writer in me right off the bat,” he continues, “I believe in writing as much as possible so when inspiration does strikes you are ready to channel it.”

For Vincent Dean it’s a mix of dedication, ingenuity and experience that results in writing irresistible tunes like “Missing You.” Check out the video and head to iTunes to download the single and two remixes.

VINCENT DEAN on Echte Leute

VINCENT DEAN – “COLOURS FOR JASMIN“

Aus Mallorca stammt der Singer-Songwriter Vincent Dean, der mit “Colours For Jasmin“ nun sein brandneues Album vorlegt.

Herausgekommen ist ein Hybride aus Pop, Soul und Funk, für dessen Produktion unter anderem Luis Rodriguez (Modern Talking, Chris Norman, Bonnie Tyler, Mike Mareen) und Franz Plasa, der in der Vergangenheit bereits mit Größen wie Nena, Rio Reiser, Echt, Selig oder Udo Lindenberg zusammen gearbeitet hat, verantwortlich zeichneten.

Als erster Vorbote wurde bereits am 05. April der Song “Missing You“ ins Rennen geschickt, der soundtechnisch von Franz Plasa inszeniert wurde. Remixe zur Vorab-Single steuerten Luis Rodriguez und Bogdan Ioan bei.

Am 16. Juni erblickte dann mit “Body Talking“ die zweite Vorab-Single, für deren Produktion Luis Rodriguez und Franz Plasa verantwortlich zeichneten, das Licht der Welt.

Auf “Colours For Jasmin“ finden sich nun neben den beiden Vorboten 7 weitere Songs, unter denen der gefühlvolle Track “Back In Time“ als Glanzlicht herausragt. Unbedingt mal reinhören!

Vincent Dean – “Colours For Jasmin“